Wohnen ist ein Begriff, der mit existenziellen Bedürfnissen für jeden Menschen verknüpft ist.

Dazu gehören Geborgenheit, Privatsphäre und Individualität. Wir möchten uns nach dem eigenen Geschmack einrichten, uns zu Hause fühlen und auch mal gehen lassen können. All das und mehr bedeutet Wohnen. Und all das soll für jede und jeden möglich sein.

Unsere Wohngemeinschaften sind beliebt. Wenn Sie sich für ein Zimmer interessieren, lohnt es sich trotzdem immer, direkt nachzufragen, ob aktuell ein Zimmer frei ist.


Ansprechpartner bei der isb sind
- für Düsseldorf Herr Christian Degen, Tel. 0211 788 1447, E-Mail christian.degen@isb-ggmbh.de
- für Koblenz Frau Janine Kaul, Tel. 0261 200 696 50, E-Mail janine.kaul@isb-ggmbh.de
- für Solingen Herr Frank Gerhard, Tel. 0202 45 96 40, E-Mail frank.gerhard@isb-ggmbh.de

Wohnen in der Gemeinschaft mit Pflege und Assistenz

Sie möchten zu Hause leben, aber nicht allein? Haben Sie schon mal an eine WG gedacht?
Die isb Ambulante Dienste gGmbH bietet derzeit an verschiedenen Standorten Wohngemeinschaften an, die jeweils 3 – 4 Bewohner haben. Die Wohngemeinschafts-Mitglieder sind reguläre Mieter einer barrierefreien und mit technischen Hilfsmitteln ausgestatteten Wohnung und können von der isb Ambulante Dienste gGmbH die notwendigen Pflege- und Assistenzdienstleistungen in Anspruch nehmen. Eine Präsenzkraft ist rund-um-die-Uhr vor Ort. Jedes WG-Mitglied hat sein eigenes, individuell gestaltbares Zimmer. Außerdem gibt es in der WG-Wohnung Räume für das gemeinschaftliche Leben, je nach Zuschnitt der Wohnung z. B. eine große Küche oder ein gemeinsames Wohnzimmer. Alles zusammen ermöglicht ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit, Lebensqualität und Autonomie.

Düsseldorf Oberbilk

In diesem lebendigen Stadtteil nahe des Hauptbahnhofs bietet die isb vier Wohngemeinschaften für Mieter mit hohem Unterstützungsbedarf an.
Die Wohnungen sind mit je 4 Privatzimmern, 2 großen Bädern, Gemeinschaftsraum, offener Küche und einem großzügigen Balkon ausgestattet.
Selbstverständlich sind die Wohnungen und die Zugänge barrierefrei gestaltet.

 

Für hohe Lebensqualität sorgen vielfältige und multikulturelle Einkaufmöglichkeiten, Zugang zu diversen U-Bahn-, Straßenbahn- und Buslinien und die fußläufige Nähe zum Düsseldorfer Hauptbahnhof.
Ebenso gut zu erreichen ist der Volksgarten und der Bürgerpark an der Warschauer Straße.
Wer hier wohnt ist wirklich mittendrin!

 

Düsseldorf Unterbilk

In Unterbilk bietet die isb eine Wohngemeinschaft für Mieter mit hohem Unterstützungsbedarf an.
Die Wohnung sind mit 4 Privatzimmern, 2 Bädern, offener Küche und einem großzügigen Balkon ausgestattet.
Selbstverständlich sind die Wohnungen und die Zugänge barrierefrei gestaltet.

Düsseldorf Wersten

In Wersten bietet die isb eine Wohngemeinschaft für Mieter mit hohem Unterstützungsbedarf an.
Die Wohnung ist mit 4 Privatzimmern, 2 großen Bädern, einer Wohnküche und einem großzügigen Balkon ausgestattet. Gartennutzung ist möglich.
Selbstverständlich sind die Wohnung und die Zugänge barrierefrei gestaltet.

Wersten ist ein lebendiger Stadtteil mit
> vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten
> Dienstleister für die Belange des täglichen Lebens (Frisör, Therapeuten, Fußpfleger, Tierarzt)
> Cafés und Gaststätten
> Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.
Der botanische Garten der Universität ist fußläufig und das Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau mit dem Bus gut erreichbar.

Wohnen in der Gemeinschaft mit Intensivpflege

Oder vielleicht ist unser Angebot »Wohnen in der Gemeinschaft mit Intensivpflegebedarf« passend für Sie.
Die Wohngemeinschafts-Mitglieder sind reguläre Mieter einer barrierefreien und mit technischen Hilfsmitteln ausgestatteten Wohnung. Jedes WG-Mitglied hat sein eigenes, individuell gestaltbares Zimmer, das mit Räumen für das gemeinschaftliche Leben kombiniert ist. Wohnen in der Gemeinschaft mit Intensivpflegebedarf garantiert Ihnen die notwendige Sicherheit und Qualität in der Pflege und bietet gleichzeitig ein hohes Maß an Selbstbestimmung: In jeder WG ist rund-um-die-Uhr ein Pflegeteam mit immer mindestens einer Pflegefachkraft im Einsatz. Dazu kommen Assistenzkräfte, deren Anzahl sich nach den pflegerischen und betreuerischen Bedürfnissen der einzelnen WG-Mitglieder richtet.

Düsseldorf Reisholz

In Reisholz bietet die isb eine Wohngemeinschaft mit intensivpflegerischer Versorgung an.
Die Wohnung ist mit 4 Privatzimmern, 2 großen Bädern, einer Wohnküche und einer großzügigen Terrasse ausgestattet, die nach individuellen Vorstellungen der Mieter gestaltet werden kann.
Selbstverständlich sind die Wohnungen und die Zugänge barrierefrei gestaltet.

Die ruhige gemütliche Wohngemeinschaft liegt im Erdgeschoss. Einkaufsmöglichkeiten sind in direkter Nähe vorhanden.

Düsseldorf Wersten

In Wersten bietet die isb zwei Wohngemeinschaften mit intensivpflegerischer Versorgung an.
Jede Wohnung ist mit 4 Privatzimmern, 2 großen Bädern, einer Wohnküche und einem großzügigen Balkon ausgestattet. Gartennutzung ist möglich.
Selbstverständlich sind die Wohnungen und die Zugänge barrierefrei gestaltet.

Wersten ist ein lebendiger Stadtteil mit
> vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten
> Dienstleister für die Belange des täglichen Lebens (Frisör, Therapeuten, Fußpfleger, Tierarzt)
> Cafés und Gaststätten
> Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.
Der botanische Garten der Universität ist fußläufig und das Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau mit dem Bus gut erreichbar.

Solingen

In Solingen bietet die isb eine Wohngemeinschaft mit intensivpflegerischer Versorgung an. Die Wohnung ist mit 3 Privatzimmern, großem Bad, einer großzügigen Wohnküche und einer Terrasse ausgestattet. Selbstverständlich ist die Wohnung barrierefrei gestaltet.

Die Wohnung in Solingen ist mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln problemlos erreichbar, liegt ruhig und zentral. Sie ist hell und von Grünflächen umgeben.

Neuwied

In Neuwied bietet die isb eine Wohngemeinschaft mit intensivpflegerischer Versorgung an. Die Wohnung ist mit 3 Privatzimmern, großem Bad, einer großzügigen Wohnküche und einer Terrasse ausgestattet. Selbstverständlich ist die Wohnung barrierefrei gestaltet.

Die Wohnung ist mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln hervorragend erreichbar und liegt mitten im »Neuwieder Leben«. Alle gängigen therapeutischen Angebote und Versorgungseinrichtungen für das tägliche Leben befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Ambulant Betreutes Wohnen (BeWo)

Wer als behinderter Mensch in seinen eigenen »vier Wänden« selbstständig leben möchte, auf den kommen viele Fragen zu:

Wie finde ich eine passende Wohnung?
Wo kann ich Anträge auf Unterstützung stellen?
Wo finde ich Ansprechpartner und Kontakte?
Was tun, wenn es mir einmal sehr schlecht geht?

Egal, ob Sie allein bzw. mit Ihrem Partner wohnen wollen oder ob Sie in einer Wohngemeinschaft leben möchten: Wenn Sie zur Verwirklichung dieses Wunsches Unterstützung benötigen, können Sie die bei uns bekommen.
Die Hilfen sind auf den individuellen Bedarf abgestimmt und reichen von einer stundenweisen Unterstützung in der eigenen Wohnung bis zur intensiven Begleitung.
Ziel ist es, Ihnen unabhängig von der Art und der Schwere der Behinderung eine möglichst selbstständige Lebensführung in der eigenen Wohnung und die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.

Unsere BeWo-Leistungen beinhalten

Fachleistungen, Assistenzleistungen und umfassende Beratung in Bezug auf folgende Bereiche:

  • im Alltag, bei Arztbesuchen und medizinischen Angelegenheiten (Aufrechterhaltung der Gesundheit), bei der Mobilität und Orientierung, beim Wirtschaftsleben, beim Umgang mit Geld

  • im Umgang mit Behörden und Ämtern (Antragstellungen)

  • beim Aufbau von persönlichen Kontakten und Beziehungen

  • bei tagesstrukturierenden Hilfen, Planung, Beratung, Vermittlung und Suche nach dem geeigneten Arbeitsplatz und Arbeitsplatzsicherung (berufliche Orientierung, Bewerbungstraining)

  • bei der Kommunikation mit Assistenten

  • beim Umgang mit Erkrankung und Behinderung

  • im sozialen Umfeld

  • bei persönlichen Krisen und Problemsituationen (Krisenintervention)

  • bei der Wahrnehmung eigener Kompetenzen und Kompensation von Defiziten (z.B. bei der Kommunikation)

  • bei der Teilnahme an Bildungsmaßnahmen, bei der Freizeitgestaltung und Erholung (Urlaub)

  • bei der Teilhabe am kulturellen Leben (z.B. Kino-, Theater-, Konzertbesuche)

  • bei der Hilfeplanung und -reflektion

  • in der Koordinierung und Zusammenarbeit mit anderen Diensten und Institutionen (z.B.Werkstatt für angepasste Arbeit)

  • bei der Suche nach der idealen Wohnform bis hin zum Auszug in die eigene Wohnung.

Bei Ihren Überlegungen ob und in welchen Bereichen Sie pädagogische Unterstützung benötigen und bei der Beantragung beraten wir Sie gerne bei einem persönlichen Gespräch.

Wohnen mit Unterstützung wird erbracht

  • für körper- und mehrfach behinderte Menschen
    von unseren Zweigstellen in Düsseldorf und Wuppertal

  • für psychisch behinderte Menschen
    von unserer Zweigstelle in Velbert.

Das BeWo-Angebot der Zweigstellen Düsseldorf und Wuppertal

Unser Ambulant Betreutes Wohnen (BeWo) leistet Eingliederungshilfe zum selbständigen Wohnen für körper- und mehrfachbehinderte Menschen im Rahmen der §§ 53,54 SGB XII.

Die Kostenübernahme wird mit dem individuellen Hilfeplan (IHP), einem Sozialhilfegrundantrag und einem fachärztlichen Attest in der Regel beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) beantragt.
Wie bei allen Leistungen der Sozialhilfe werden im Rahmen der Überprüfung der Anspruchsberechtigung auch die Vermögens- und Einkommensverhältnisse des Antragstellers geprüft, ggf. muss ein geringer Eigenanteil übernommen werden.

Konkret bedeutet BeWo: Sie erhalten Begleitung und Unterstützung im Alltag, um ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen häuslichen Umgebung führen zu können.
Das BeWo stellt ein vertraglich vereinbartes Betreuungsangebot dar, das sich an Ihrer individuellen Lebenssituation, Ihren Möglichkeiten und Bedürfnissen orientiert. Unsere aufsuchenden Hilfen beziehen sich auf die Lebensbereiche Wohnen, Arbeit und Beschäftigung, Gesundheit, Freizeit sowie soziale Integration.

Wir bieten Eingliederungshilfe als Einzel- oder Gruppenbetreuung in unseren Wohngemeinschaften genauso wie für Paare oder Einzelpersonen in der eigenen Wohnung an. Unsere pädagogischen Fachkräfte bieten Hilfe zur Selbsthilfe. Die Leistungen werden individuell zugeschnitten, gemeinsam vereinbart und orientieren sich flexibel an dem Bedarf und den Möglichkeiten der hilfesuchenden Person. Hilfe nach Maß!

Wenn Sie Interesse am Ambulant Betreuten Wohnen (BeWo) haben, erörtern wir in einem ausführlichem Informations- und Beratungsgespräch Ihre Situation und die angemessenen individuellen Hilfen. Gemeinsam mit Ihnen entsteht so Ihre individuelle Hilfeplanung.

Rufen sie an oder besuchen sie uns, sie sind herzlich willkommen. Nach Terminabsprache können Sie dann in einem persönlichen Gespräch Ihre Situation schildern und sich über die angemessenen individuellen Hilfen beraten lassen.

Bitte wenden Sie sich an unsere Zweigstelle in Düsseldorf
oder unsere Zweigstelle in Wuppertal.

Das BeWo-Angebot der Zweigstelle Velbert

Betreut wohnen – selbstständig leben

Wenn psychisch behinderte Menschen erstmals oder nach stationärem Aufenthalt im eigenen Haushalt leben wollen, stellen sich ihnen viele Fragen. Das Angebot des ambulant betreuten Wohnens soll dabei unterstützen, die eigenen Vorstellungen zu verwirklichen. Anleitung bei der eigenständigen Lebensführung sowie Förderung der sozialen Eingliederung und der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft stehen hierbei im Vordergrund. 
Ein Team aus festen Bezugspersonen unterstützt die Betroffenen bei der Suche nach der passenden Wohnung und beim Aufbau sozialer Kontakte. 
Die lebenspraktischen Fähigkeitien werden trainiert, und es gibt Hilfe bei Behördenangelegenheiten. Gemeinsam wird beraten, wie eine adäquate Beschäftigung aussehen könnte.
Ziel aller Bemühungen ist die Integration in das gesellschaftliche Leben, die die Möglichkeit eröffnet, im Idealfall selbst für den Lebensunterhalt sorgen zu können.
Selbstverständlich gehört auch dazu, in Krisensituationen unterstützend zu wirken und die Gesundheit im Blick zu behalten.

Wem steht die Leistung des ambulant betreuten Wohnens offen?

Allen Menschen mit psychischen Behinderungen, die in der eigenen Wohnung leben oder in naher Zukunft leben möchten, können diese Hilfen in Anspruch nehmen.
Umfang und Dauer werden in einem Hilfeplanverfahren festgelegt.
Die Fachleistungsstunden werden entweder privat oder, wenn die entsprechenden Einkommensvoraussetzungen vorliegen, mit dem Landschaftsverband Rheinland abgerechnet.
Nach Terminabsprache können Sie dann in einem persönlichen Gespräch Ihre  Situation schildern und sich über die angemessenen individuellen Hilfen beraten lassen.

Bitte wenden sie sich an die Zweigstelle Velbert